Der schönste Ortsteil von Bad Harzburg

Westeröder Lied

Hier folgt noch eine Beschreibung - wann und wie ist es eigentlich entstanden?

Westeröder – das sind wir
wolln´s auch immer bleiben
denn so schön wie es ist hier
mag ich es gerne leiden.
Komm ich aus der Ferne weit
hierher zurück nach Haus,
bin ich voller Dankbarkeit
und ruh mich erst mal aus.

Gelegen an dem Harzesrand
unter Kastanienbäumen,
im alten Brau-haunschweiger Land
da lädt´s mich ein zum Träumen.
Ich bad´ die Füß´ im Oberteich,
dort, wo die Karpfen springen,
da kommt´s mir in den Sinn sogleich
ein frohes Lied zu singen.

Der Butterberg liegt lang und schön
schon seit Millionen Jahren,
im Sommer kann man wandern gehen,
im Winter Schlitten fahren.
An seinem Fuss entspringt ein Quell,
das ist ´ne feine Sache,
fliesst durch die Wiesen klar und schnell,
der gute Kattenbache.

Reitersleut´ gibt´s hier sehr viel
zwischen Feld und Wiesen.
Swingolf ist ein schönes Spiel,
kann man hier genießen.
Artischocken, Kürbis rund
kann man hier anbauen.
Machen unser Dorf so bunt
und sind schön anzuschauen.

Melodie: „Gold und Silber lieb ich sehr“